Über mich

und wie alles begann.......

Mit Daiko,  einem gelben Labrador-Rüden aus Arbeitslinie erfüllte ich mir im Jahr 2005 einen langersehnten Wunsch. Meine Freude war riesig, als sich das gelbe Fellknäuel endlich bei mir daheim einleben durfte. Natürlich hatte ich mich durch einiges an Lesestoff auf Daiko's Einzug vorbereitet, und dachte somit bestens auf die gemeinsame Zukunft gewappnet zu sein. Nun ja, dass Theorie und Praxis zweierlei Dinge sind,  musste ich schon bald feststellen und es war auch keine Selbstverständlichkeit , einfach so zu einem harmonischen Team zusammen zu wachsen. Daikos sensibles Wesen verlangte mir viel ab, vorallem aber wusste ich nicht, wie ich auf unerwünschte Verhaltensweisen reagieren oder noch besser wie ich diese managen sollte.

Vieles an Literatur habe ich verschlungen, begann Seminare und Kurse zu besuchen,

begann zu verstehen und lernte dadurch mehr und mehr meinem Hund eine klare und konsequente Führung zu geben und managte für ihn schwierige Situationen zunehmend sicher und wurde dadurch für Daiko ein verlässlicher Partner. Sein Vertrauen in mich wuchs, und ich fand Zugang zu seinem sensiblen Wesen. 

Die Bausteine für eine harmonische Beziehung waren gelegt.

Ich war auf dem richtigen Weg !

Im August 2008 zog Smara, mein erstes schwarzes Labimädchen aus der Zucht vom Weberlis Rebberg, bei uns ein. Wir verstanden uns auf Anhieb -  ohne viel Worte, sie ist mir in jeder Beziehung eine treue und liebenswerte Begleiterin mit einem tollen Charakter und sicheren Wesen. Aussser ihrem ausgeprägten Trieb für alle fell- und federartigen Wesen in Wald, Feld und Wasser, hat mir Smara ihre Erziehung  im grossen und ganzen sehr leicht gemacht. 

Tja,  und da ja alle  guten Dinge drei  sind, vergrösserten wir unser Hunderudel im Mai 2013 mit Galina von der Wegwarte, ebenfalls einem schwarzen Labifräulein aus Arbeitslinie. Sie ist ein arbeitsfreudiges Energiebündel, egal ob Agility, Tricks oder neue Signale lernen, sie ist immer mit grosser Motivation und Begeisterung dabei und hat einfach Spass. Am liebsten jedoch sammelt sie die grünen Säcke (Dummies) ein.

Auch Galina zeigte sich in ihrem Wesen eher sensibel. Ihre kontinuirlichen Fortschritte erfreuen mich jedoch beinahe täglich, und mittlerweilen hat die kleine schwarze "Flitzerin" ganz schön an Selbstbewusstsein gewonnen.

 

Mit grosser Begeisterung beschäftige ich meine Hunde mit dem Dummytraining. Es  ist eine fantastische Arbeit, um meine Retriever artgerecht beschäftigen zu können, was mir persönlich sehr am Herzen liegt.  

Es macht mir grosse Freude, diese Hunde an meiner Seite zu haben, ich habe noch lange nicht ausgelernt, und bin gespannt, was ich alles noch Spannendes erleben und vor allem lernen darf.

.