März 22 -


Schnell den Hang hinunter in die Frei-Verloren-Suche geflitzt und zurück mit dem Dummy.... aber jedoch auf dem Weg hat sich Breeze im Gelände irgendwo die Kralle an der Vorderpfote abgerissen, bzw. die Kralle hing quer vom Zehenknochen weg.

Um weitere Verletzungen ausschliessen zu können, liess ich die Wunde noch beim Tierarzt untersuchen, die restliche Kralle ziehen und die Pfote verbinden.

Nachdem die Wunde jedoch nicht richtig heilen wollte und auch nach 2 Wochen immer noch "nässte", stellte ich fest, dass sich noch ein kleines Stückchen Holz in der Wunde befand und sich zum Glück mehr und mehr nach "aussen" schaffte, so dass ich den Übeltäter mit der Pinzette ziehen konnte. Nach langen 5 Wochen Schonung, Betadine-Bäder und Pfotenschutz konnten wir endlich wieder mit einem leichten Training beginnen, glücklicher Hund - glücklicher Mensch :-).

Auf dem Foto sieht man Breeze noch in der Anfangsphase mit Pfotenverband.