Aktualisiert: 5. Juli

Nun hatten wir eine längere Workingtestpause und nach gut 2 Jahren hat es mich doch wieder einmal gekitzelt, so war ich dann also mit Breeze am WT in S-Chanf angemeldet. Es ist nicht immer ganz einfach Breeze durch Prüfungen zu führen und ihr hoher Arbeitseifer in Balance zu halten, sodass wir ohne "Pieps" und "steady" durch die Prüfung kommen.

So war also unser Tages-Ziel in erster Linie nicht Punkte zu sammeln (wobei dies ehrlicherweise auch eine ganz nettes I-Pünktelchen ist ;-) ........Breeze in einer Balance zu halten zwischen ihrem Arbeitstrieb und ihrer steten Übermotivation so schnell wie möglich zum Dummy zu kommen.

Yessss..... das haben wir in allen Belangen geschafft, Breeze zeigte sich völlig gechillt in den Wartezonen und während den gestellten Aufgaben blieb sie "ansprechbar" , hörte gut auf meine Pfeifsignale und liess sich sehr schön auf die Dummies einweisen. Sie war so brav, und ich war mit ihrer Leistung mehr als zufrieden. Ja das mag jetzt etwas komisch klingen, da wir in den hinteren Rängen zu finden sind. Breeze hatte leider an diesem Tag kein gutes Auge ( bis auf eine Aufgabe) auf die genauen Fallstellen der Markierungen, hinzu kam, dass auch ich sie nicht gut genug auf ein Dummy eingewiesen habe, was uns ebenfalls Punkte kostete, aber das alles war für mich Sekundär und ich freute mich einfach sehr darüber, dass wir wieder einmal einen tollen Workingtesttag mit schönen Aufgaben bei hervorragenden Wetterbedingungen und netten Menschen verbringen durften. Es hat Spass gemacht mit meiner kleinen schwarzen Herausforderung diese Prüfung zu laufen, so soll es sein ! Dankeschön dem ganzen Organisations-Team und allen Helfern und Richtern.